Für Tübingen. Für Alle.

Wir sind Tübinger:innen. Ob parteigebunden, ob wahlberechtigt oder nicht: Wir wollen das Beste für alle Menschen in unserer Stadt. Deshalb setzen wir uns ein für einen Wechsel an der Spitze der Stadt bei der Oberbürgermeister:innen-Wahl am 23. Oktober 2022.

Wir wollen, dass sich unsere Stadt auch in Zukunft in ökologischer, wirtschaftlicher und sozialer Hinsicht gut und nachhaltig weiterentwickelt.

Wir wollen aber auch, dass die Kunst des gegenseitigen Zuhörens und Verstehens, ein solidarisches Miteinander, gesellschaftliche Teilhabe und bürgerschaftliche Beteiligung, Vielfalt und Toleranz, Antirassismus und Antidiskriminierung mehr als bisher in unserer Stadt befördert und (vor)gelebt werden – gerade auch von dem oder der künftigen Tübinger Oberbürgermeister:in.

Wir wollen eine Persönlichkeit als Oberbürgermeister:in, die ihre Kompetenz, Kreativität und Intelligenz auf kommunale Aufgaben und Themen konzentriert (und dabei den regionalen und globalen Kontext im Blick hat), statt einen Haufen Zeit und Energie auf ihre Selbstdarstellung in „sozialen“ Medien und Talkshow-Auftritten zu investieren.

Wir wollen eine:n Oberbürgermeister:in, der/die unsere vielfältige Stadtgesellschaft eint statt spaltet, bei strittigen Fragen einen breiten Konsens der Beteiligten anstrebt und sich ganz selbstverständlich für die Chancengleichheit und das Wohlergehen aller Menschen in unserer Stadt einsetzt, unabhängig von deren Alter, Herkunft, Hautfarbe, Pass, Identität oder vermeintlicher statistischer Restlebenszeit.

Von diesen Maximen hat sich der bisherige OB, der vor 16 Jahren für viele Menschen in Tübingen als „grüner Hoffnungsträger“ gestartet ist, in den letzten Jahren zunehmend entfernt.

Es ist nicht unsere Absicht, die kommunalpolitischen Initiativen, die Boris Palmer in seiner langen Amtszeit gestartet hat, pauschal abzuwerten. Nicht hinnehmbar ist für uns jedoch die Erzählung, dass Palmer – wie seine Unterstützer:innen es formulieren – nun mal ein „Politiker mit Ecken und Kanten“ sei, der zwar leider „manchmal über das Ziel hinausschießt“ und es „uns Tübinger:innen nicht immer leicht macht“, aber als OB angeblich unersetzbar sei.

Wir denken vielmehr, dass Palmer in den vergangenen Jahren durch sein die Stadtgesellschaft spaltendes Verhalten bei wichtigen Fragen, durch seine Abwertung von bürgerschaftlicher Partizipation wie z.B. bei der Stadtbahn-Entscheidung, durch seine fortwährenden polemischen und verletzenden öffentlichen Provokationen und durch sein unerträgliches Jonglieren mit rassistischen Versatzstücken wiederholt dem Ansehen des Amtes und unserer Stadt geschadet hat.
Für uns hat er sich damit für eine weitere, dritte, Amtszeit als OB disqualifiziert.

Wir nehmen zur Kenntnis, dass sich Palmer seit der Einleitung seines Parteiausschluss-Verfahrens in der Öffentlichkeit merklich zurückhaltender als zuvor präsentiert. Wir haben allerdings erhebliche Zweifel daran, dass er diese neu geübte Zurückhaltung dauerhaft an den Tag legen wird, falls er im Oktober für noch weitere acht Jahre gewählt werden sollte.

Auch wenn wir an dieser Stelle bewusst keine Empfehlung für eine:n der anderen OB-Kandidat:innen aussprechen wollen: Wir sind überzeugt, dass Demokratie vom Wechsel lebt und dass unser Tübingen nach 16 Jahren Palmer von einem Wechsel an der Spitze der Stadt profitieren wird.

Bei der nun anstehenden Wahl gibt es überzeugende Alternativen zum bisherigen Amtsinhaber.
Durch ihre Wahlprogramme, vor allem aber auch bei direkten Begegnungen mit einigen von Palmers Gegenkandidat:innen, haben wir vielseitig erfahrene, zugewandte und kompetente Persönlichkeiten kennengelernt, denen wir es zutrauen, als neue:r OB die gesellschaftlichen, ökologischen, ökonomischen und sozialen Herausforderungen der kommenden Jahre umsichtig, solidarisch und kreativ zu meistern – für und mit allen Menschen in unserer Stadt.

Wenn Sie unsere Überlegungen teilen, dann freuen wir uns, wenn auch Sie diesen Aufruf für einen Wechsel an der Stadtspitze namentlich unterstützen.

Jetzt unterzeichnen: Tübinger:innen für einen Wechsel an der Stadtspitze!

Mit meinem Namen unterstützen

(Angaben mit * sind erforderlich)

(nur für internen Gebrauch)


Achtung: Nach Klick auf den Button „Jetzt unterzeichnen“ erfolgt eine Sicherheitsabfrage in Form einer kleinen Rechenaufgabe. Anschließend erhalten Sie eine Mail mit einem Bestätigungslink für Ihre Unterzeichung. Ihr Name erscheint erst auf der Liste, nachdem Sie auf den Bestätigungslink in dieser Mail geklickt haben.

Was passiert anschließend mit meinen Daten?

288 Tübinger:innen unterstützen diesen Aufruf mit ihrem Namen und setzen sich, gemeinsam mit weiteren 32 Menschen aus der Region und darüber hinaus, für einen Wechsel an der Stadtspitze ein:
Peter Abrahamczyk (TÜ)
Jannis Ahlert (TÜ)
Abbas Al Obaidi
Ahmad Alahmad (TÜ)
Julius Alves (TÜ)
Dorothee Apfel (TÜ)
Werner Arnold (TÜ)
Tanja Assassa (TÜ)
Peter Auer (TÜ)
Amanullah Ayar (TÜ)
Angela Baer (TÜ)
Julia Bahnmüller
Laura Batke (TÜ)
Birgit Baude-Schneck (TÜ)
Martin Bauer (TÜ)
Martin Baumgardt (TÜ)
Linda Beckert (TÜ)
Osa Behren (TÜ)
Gisela Belkaceme (TÜ)
Yvonne Berardi (TÜ)
Tilman Berger (TÜ)
Jörg Beyer (TÜ)
Dorothea Christiane Biersack (TÜ)
Susanne Blessing (TÜ)
David Boehme (TÜ)
Gerhard Boehmler (TÜ)
Lena Böhme (TÜ)
Mbayo Bona (TÜ)
Josi Brahms (TÜ)
Tobias Brändle (TÜ)
Michael Bräuer (TÜ)
Erika Braungardt-Friedrichs (TÜ)
Erdmute Bück (TÜ)
Florian Burkhardt (TÜ)
Karin Burth (TÜ)
Marleen Buschhaus (TÜ)
Josua Carl (TÜ)
Florin Collmer (TÜ)
Sara Da Piedade Gomes (TÜ)
Hanna Danco (TÜ)
Martha Danzig (TÜ)
Bernd Datz (TÜ)
Ralf Deininger (TÜ)
Ana Delac (TÜ)
Adriano Di Fraia (TÜ)
Alina Diestel
Manuel Dieterich (TÜ)
Jochen Dieterich (TÜ)
Maria Dietzfelbinger (TÜ)
Laura Digel (TÜ)
Pauline-Sophie Dittmann (TÜ)
Benno Dittrich (TÜ)
Jonathan Dreusch
Sarah Dünen (TÜ)
Christoph Dürr (TÜ)
Moritz Dürrschnabel (TÜ)
Simone Eberle (TÜ)
Clemens Eberlein (TÜ)
Katja Edelmann (TÜ)
Saskia Ellermeier
Frederico Elwing (TÜ)
Elke Elwing (TÜ)
Marius Engel (TÜ)
Volker Engelhard
Julian Enz (TÜ)
Helmut Essl (TÜ)
Gottfried Esslinger (TÜ)
Sabine Eulerich (TÜ)
Mathias Faller (TÜ)
Dr. Rainer Federle (TÜ)
Jochen Fehling (TÜ)
Joseph Ferdinand (TÜ)
Regina Fetzer-Weber
Jan-Christoph Feucht (TÜ)
Matthias Feurer (TÜ)
Rebekka Fink (TÜ)
Ferdinand Forster (TÜ)
Nicola Frank (TÜ)
Sabine Frantz (TÜ)
Arthur Frasch (TÜ)
Ernst-Moritz Friedrichs (TÜ)
Josephine Füger (TÜ)
Malik Gai (TÜ)
Sebastian Gak (TÜ)
Julia Gatz (TÜ)
Martina Georg (TÜ)
Karl-Ulrich Gescheidle (TÜ)
Fabia Charlotte Göbel (TÜ)
Beate Göbel (TÜ)
Sarah Goschurny (TÜ)
Jonathan Göth (TÜ)
Walter Gottschick (TÜ)
Max Grau (TÜ)
Heinrich Griesenbach (TÜ)
Jörg Gruber (TÜ)
Johann Grün (TÜ)
Daniel Gruner (TÜ)
Ernst Gumrich (TÜ)
Lukas Häberle (TÜ)
Pauline Hachenberg (TÜ)
Michael Haid (TÜ)
Thaeir Hajij (TÜ)
Karin Hamm (TÜ)
Manfred Happle (TÜ)
Friederike Hartl (TÜ)
Hans-Jürgen Hartmeyer (TÜ)
Ute Haug (TÜ)
Juli Hauschulz (TÜ)
Ulrich Hauser (TÜ)
Bernward Hecke (TÜ)
Damian Hecke
Nicole Heger
Elisabeth Heilig (TÜ)
Michaela Heininger
Mirek Heissenbuettel (TÜ)
Bent Henke (TÜ)
Annette Herrgott (TÜ)
Astrid Herrmann (TÜ)
Sabine Hesse (TÜ)
Laura Hessel (TÜ)
Hanna Hoblaj (TÜ)
Franz Hofmeister (TÜ)
Ingeborg Höhne-Mack (TÜ)
Winfried Horch (TÜ)
Gabriele Horneff (TÜ)
Willi Hörschgens (TÜ)
Werner Hörzer
Masoumeh Hoshyar (TÜ)
Frederik Hrusa (TÜ)
Katharina Huber
Jörg Jansen (TÜ)
Ralf Jaster (TÜ)
Bernd Ulrich Jung (TÜ)
Hannes Juretzka (TÜ)
Marion Kamer-Hellermann (TÜ)
Max Kammerle (TÜ)
Abdul Baset Kannawi (TÜ)
Adrian Kaske (TÜ)
Hannah Kassühlke (TÜ)
Birgit Keglmaier (TÜ)
Arno Keglmaier (TÜ)
Johanna Kemper (TÜ)
Christine Kiefer (TÜ)
Paula Killmann (TÜ)
Iliana Klauss (TÜ)
Alexander Kleiß (TÜ)
Barbara Kley (TÜ)
Martin Kohler (TÜ)
Werner Kollak (TÜ)
Daniel Konzalla (TÜ)
Fabian Köppen (TÜ)
Andreas Korn (TÜ)
Jona Kotschner
Norbert Kreuzkamp (TÜ)
Fritz Krimmel (TÜ)
Tilman Kröger (TÜ)
Lone Kundy (TÜ)
Ulrike Künstle-Reich (TÜ)
Raphael Kupczik (TÜ)
Julia Kurz (TÜ)
Richard Langer (TÜ)
Florian Lany
Detlef Laub (TÜ)
Christine Leitermann
Andreas Linder (TÜ)
Dominik Lindner (TÜ)
Veronique Lintz (TÜ)
Marcel Lisson (TÜ)
Bruce Macfarlane (TÜ)
Stefan Mack (TÜ)
Philipp Maier
Sarah Maifeld (TÜ)
Ruben Malina (TÜ)
Anne Mann (TÜ)
Simela Manousaridou (TÜ)
Leo Maucher
Anna Mayer (TÜ)
Robert Mayer
André Meral
Dietmar Miller
Aline Mistral (TÜ)
Matthias Möhring-Hesse (TÜ)
Franziska Moosmann (TÜ)
Bernhard Mühlemeier (TÜ)
Maresa Mühlemeier (TÜ)
Sina Müller (TÜ)
Gerd Müller (TÜ)
Dagmar Müller (TÜ)
Julia Müller (TÜ)
Marion Müller (TÜ)
Anne Münch (TÜ)
Helga Naroska Baumert (TÜ)
Alexander Neuger (TÜ)
Raphael Niebler (TÜ)
Udo Nonner (TÜ)
Cornelie Nußbaum-Baiker
Sabine Oehler (TÜ)
Peter Ott (TÜ)
Berndt Rüdiger Paul (TÜ)
Marin Pavičić-Le Déroff (TÜ)
Eveline Pazeller (TÜ)
Nora Plemper (TÜ)
Harald Pressler (TÜ)
Sol Sena Pritsch (TÜ)
Hans-Ulrich Probst (TÜ)
Günter Quack (TÜ)
Justus Raasch (TÜ)
Werner Radtke (TÜ)
Klaus Rahlf (TÜ)
Martin Rappl (TÜ)
Nikolas Raum (TÜ)
Philipp Rauser (TÜ)
Johannes Reichle (TÜ)
Hannah Reichle (TÜ)
Katharina Reichle-Blech (TÜ)
Gerda Reichle-Eiseler (TÜ)
Clarissa Reitz (TÜ)
Louis Renz
Bettina Reyes Tinoco (TÜ)
Lydia Roier-Suchowerskyj (TÜ)
Joshua Rösch (TÜ)
Ronja Rösch (TÜ)
Martin Rosemann (TÜ)
Leonie Rosenbauer (TÜ)
Gitta Rosenkranz (TÜ)
Arne Rössner (TÜ)
Moritz Rothhaar (TÜ)
Sandra Rubner
Marianne Rudolf (TÜ)
Clemens Ruhnau (TÜ)
Julian Rust (TÜ)
Banu Sahin (TÜ)
Brigitte Sahm (TÜ)
Dawda Sambou
Jakob Sappler (TÜ)
Martha Sappler (TÜ)
Heide Sauer (TÜ)
Tobias Schächtelin (TÜ)
Renate Schäfer (TÜ)
Johannes Scheller (TÜ)
Francie Schenke (TÜ)
Rene Schenke (TÜ)
Sebastian Schiebel
Denise Schilling (TÜ)
Eva Schlenker (TÜ)
Isabel Schmelzle (TÜ)
Simone Schmitt-Schnitzer (TÜ)
Rudolf Schnitzer (TÜ)
Micha Schöller
Annette Schuberth (TÜ)
Matthias Schuh (TÜ)
Bettina Schulte (TÜ)
Alexander Schulze (TÜ)
Uta Schwarz-Österreicher (TÜ)
Sebastian Schwenk (TÜ)
Marlene Seckler
Petra Seitz (TÜ)
Uli Sichau (TÜ)
Hélène Siegwarth (TÜ)
Julia Silec (TÜ)
Holger Simon-Denoix (TÜ)
Annette Skrypski (TÜ)
Paola Sorce (TÜ)
Aynur Söylemez (TÜ)
Rüdiger Stahl (TÜ)
Markus Stehle (TÜ)
Klaus Steinberg (TÜ)
Mirco Steinhilber (TÜ)
Maximilian Steinmann (TÜ)
Ingrid Stolz (TÜ)
Susanne Stoye-Geis (TÜ)
Yasemin Straub (TÜ)
Jörg Strübing (TÜ)
Werner Sulz (TÜ)
Anna Taphorn
Stella Tauber (TÜ)
Hannah Temmler (TÜ)
Gerhard Tiralla
Magdalena Trocha (TÜ)
Gamze Uğur (TÜ)
Christa Ullmann (TÜ)
Michael Ullmann (TÜ)
Jennifer Ullmann (TÜ)
Raimund Ulmer (TÜ)
Michael Urban (TÜ)
Valesca Urban (TÜ)
Johannes Valverde Wiehemeyer (TÜ)
Klaus Vetter (TÜ)
Norbert Völkerath (TÜ)
Reinhard von Brunn (TÜ)
Felix von Saint André (TÜ)
Barbara Wagner-Horch (TÜ)
Mina Waidmann (TÜ)
Cornelia Waidmann (TÜ)
Steffen Walter (TÜ)
Bernd Jürgen Warneken (TÜ)
Lukas Weber (TÜ)
Fabian Weber
Karl Weber
Tabea Weber (TÜ)
Raphael Weber (TÜ)
Julia Weiß (TÜ)
Josef Weldemariam (TÜ)
Albrecht Wengert (TÜ)
Nathalie Widmann (TÜ)
Renate Wiedemann (TÜ)
Sanja Wieland (TÜ)
Lutz Wiesendt (TÜ)
Mirjam Wolf (TÜ)
Felix Wolfgang (TÜ)
Martina Wulfmeyer (TÜ)
Marie Wünsch (TÜ)
Annette Wynne (TÜ)
Matthias Xander (TÜ)
Ute Zapf (TÜ)
Pia Zazzarini (TÜ)
Ricarda Zelter (TÜ)
Sophie Zender
Pauline Zirkel (TÜ)
Dr. Anders Zmaila (TÜ)
Sie wollen sich gemeinsam mit uns „Für Tübingen. Für Alle.“ einsetzen? Dann freuen wir uns über Ihre namentliche Unterstützung für unseren Aufruf!

Hinweis: Eingehende Unterzeichnungen bearbeiten wir bündelweise – es kann daher nach Abschluss Ihrer Registrierung ein wenig dauern, bis Ihr Name auf der Unterstützer:innen-Liste erscheint.